Für ein gesundes Kinderlächeln


Aufgrund fehlender zahnmedizinischer Vorsorge und Behandlungsmöglichkeiten, leiden viele kambodschanische Kinder bereits im zarten Alter von fünf Jahren an fortgeschrittener Zahnfäule, die häufig mit großen Schmerzen einher geht.

Das RSP-Zahnpflege-Projekt ermöglicht eine grundständige zahnmedizinische Behandlung und – noch viel wichtiger – klärt Kinder und Eltern über die große Bedeutung guter Mundhygiene und gesunder Ernährung auf.

Prävention und Behandlung


Die meisten Kinder in der RSP Community besitzen keine Zahnbürste und haben nie gelernt, sich die Zähne zu putzen. Das Zahnpflege-Projekt soll das ändern:

Im Hygiene-Unterricht an den RSP-Schulen wird ganz praktisch das Zähneputzen geübt. Darüber hinaus bekommt jedes Kind einmal im Quartal ein Zahnpflege-Set (Zahnbürste und Zahnpasta) ausgehändigt, das es mit nach Hause nehmen darf.

Wenn doch einmal eine zahnärztliche Behandlung notwendig werden sollte, ist im RSP-Krankenhaus ist ein Behandlungsraum vorgesehen, in dem ein Zahnarzt aus Phnom Penh ehrenamtlich die notwendigsten Behandlungen durchführen kann.